PRESSEMITTEILUNG: Unser Trainer Wojtek Meinert legt auf eigenem Wunsch sein Amt nieder

Nach insgesamt fast 9 Jahren hat unser langjähriger Spieler, Mannschaftskapitän und Trainer Wojtek Meinert die Vereinsführung darum gebeten, sein Traineramt zu beenden.

Dieser nachdrücklichen Bitte kommt der Verein nun nach. Bereits am heutigen Abend hat Wojtek sich von der Mannschaft, in seiner Funktion als Cheftrainer, verabschiedet. Für das Spiel am Sonntag und für das laufende Training haben sich Leonardo da Silva Pantaleao und Robin Stetzka interimsweise zur Verfügung gestellt, um die Vereinsarbeit weiterzuführen.

Wojtek hatte erst im Sommer die 1. Mannschaft von Helge Martin übernommen und mit einem sehr jungen Team aus Spielern der Region die bisherige Saison äußerst zufriedenstellend gestalten können.

Wojtek betont daher, dass die zugrundeliegende Grundsatzentscheidung überhaupt nichts mit den letzten drei Niederlagen in der Meisterschaft, dem Pokal oder anderen vereinsinternen Dingen zu tun hat, sondern sich über Monate in verschiedenen Gedanken und Überlegungen entwickelt hat.

Ich habe schon vor Monaten in der sehr erfolgreichen Phase der Saison den verantwortlichen Personen des Vereins verdeutlicht, dass u. a. das Training für mich zusehends zu einer Belastung geworden ist und schon seinerzeit den Verein darum gebeten, sich nach einem neuen Trainer umzuschauen. Der Verein hat in den letzten Wochen intensiv daran gearbeitet, meine Negativstimmung aufzufangen und neue positive Akzente zu setzen. Letztendlich musste ich aber mir und dem Verein gegenüber erkennen, dass es so nicht weitergegangen wäre und deshalb habe ich am Wochenende erneut darum gebeten, dass der Verein Verständnis für meine Situation aufbringen und meinem Wunsch nach einer Beendigung entsprechen möge.“, so Wojtek Meinert.

Unser sportlicher Leiter, Helge Martin, sagt dazu von Vereinsseite Folgendes: „Wir haben vollstes Verständnis für Wojtek. Er hat sich seit Jahren über die Maßen für die Vereinsbelange eingesetzt und hervorragende Arbeit geleistet. Wenn dann ein junger Mann auf uns als Verein zukommt, offen und ehrlich seine Situation darlegt und darum bittet, seine Arbeit einzustellen, sind wir quasi dazu verpflichtet, diesem Wunsch nachzukommen.

Wir alles hoffen, dass Wojtek´s Ausstieg eine Momentaufnahme ist und er in Zukunft, in welcher Funktion auch immer, wieder für den CSV aktiv wird. Wir haben Wojtek sehr viel zu verdanken. Er hat durch sein Engagement Lindener-Fußballgeschichte mitgeschrieben!

2017-10-24T21:45:15+02:00 Dienstag, 24. Oktober 2017|News, Pressespiegel|
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.