Reserve setzt Aufwärtstrend mit 1:1 beim WSV Bochum fort !

Die Voraussetzungen vor dem Spiel waren alles andere als gut – unter der Woche fehlten etliche Spieler krankheitsbedingt u. selbst Torwart Robin Derfel musste verletzungsbedingt passen.

So reiste die Mannschaft mit gerade 12 Feldspielern nach Werne. Aufgrund des schlechten Wetters wurde das Spiel dann auch noch auf einem katastrophalen Aschenplatz ausgetragen, was im Nachhinein uns aber in die Karten spielte, denn wir zeigten an diesem Tag das größere(n) Kämpferherz/Siegeswillen u. waren am Ende dem Siegtreffer näher als der WSV.

Aber der Reihe nach: Die wohl größte Überraschung zur Verwunderung aller Anwesenden war mit Sicherheit, das Wojtek in die Bresche sprang u. das Tor hütete ;-)

Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften noch vorsichtig ab, da konnte man schon nach wenigen Minuten erkennen, das auf diesem Geläuf spielerisch nicht viel möglich war. Dann lief die 12min., Wojtek schlägt einen langen Abschlag – der Ball wurde immer länger, geht über die Viererkette – genau in den Lauf von Mehmet Turzak, dieser sah den herauslaufenden Torhüter u. lupfte den Ball aus 20 Metern in Torjägermanier ins Netz. Leider hielt die frühe Führung nicht lange stand, denn mit der ersten nennenswerten Chance kam der WSV prompt zum Ausgleich. Anschließend hatte der WSV bis zur Pause zwar mehr Spielanteile, aber bis auf 1-2 harmlose Torschüsse – die das Tor verfehlten – sprang nichts mehr heraus. Beinahe wären wir doch noch mit einer Führung in die Pause gegangen, leider erkannte der Schiedsrichter ein reguläres Tor von Sven nach einem Eckball nicht an – Julian soll zuvor angeblich geschubst haben – aus unser Sicht eine unglückliche Fehlentscheidung.

Zweite Halbzeit begann erneut mit einer absurden Entscheidung des Schiedsrichters, der zeigte plötzlich nach einem harmlosen Zweikampf auf den Punkt für die Hausherren. Der selbstgefoulte Schütze lief an u. traf, doch der Schiedsrichter ließ den Strafstoß wiederholen, weil 3 WSV-Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen sind. Beim 2 Versuch zeigte der Schütze jedoch Nerven. Wojtek konnte den Elfer parieren u. hielt so die Mannschaft im Spiel. Ab diesem Moment ging erneut ein Ruck durch das Team, die ab jetzt kaum noch was nennenswertes in der Defensive zuließen. Der zweite Durchgang spielte sich fort an größtenteils in der Hälfte des WSV ab. Im weiteren Verlauf konnten wir uns sogar 2-3 sehr gute Möglichkeiten herausspielen. Erst köpfte Sven aus 5Metern freistehend dem Torwart genau in die Arme, dann bekam Tobi nach einem Eckball freistehend am ersten Pfosten den Ball nicht aufs Tor. Die größte Chance gab es aber kurz vor Schluss – nach einem schön herausgespieltem Konter,  als erst der eingewechselte Nils in aussichtsreicher Position am Torwart scheiterte und anschl. dessen abgewehrter Ball Sven am Elfmeterpunkt vor die Füße fiel – doch auch dieser konnte freistehend den Ball leider nicht ins Tor befördern. Schade !!!

Fazit: Wir haben uns den Punkt mehr als verdient, hätten aufgrund der kämpferischen Leistung kurz vor Schluß sogar den Lucky Punch setzen können. Somit haben wir nun,  nach dem wichtigen Sieg  in der Vorwoche gegen Querenburg einen weiteren Punkt gegen den Abstieg geholt. Weiter so, Jungs!!!

 

Hier geht es zum Spielbericht des WSV :

http://wsv-bochum.de/unser%20verein/aktuelles/index.html

 

2016-02-22T18:42:42+00:00 Montag, 22. Februar 2016|Allgemein, Senioren, Spielberichte, Zweite|
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.